Gang1Detail Wand
Eagle 5

Revitalisierung eines Geschäftshaus
2010 Essen

Ein klassischer 60er Jahre Bau im Herzen der Essener Innenstadt in direkter Nachbarschaft zu historischen Gebäuden, wie dem Grillo Theater und dem Deutschlandhaus hatte kleinere Schönheitsfehler. Daher war es unsere Aufgabe, die in Essen bekannte äußere Identität und das unverwechselbare Erscheinungsbild der Architektur der 60er Jahre zwar nicht zu verändern, aber das Gebäude wieder mit „Leben“ zu füllen.

Die Räume waren in ihrem ursprünglichen Zustand nicht mehr nutzbar und standen lange Zeit leer. Viele Büroräume waren gefangen und es fehlte an einem repräsentativen Empfang, sowie an eigenen Sanitärräumen für die jeweiligen Mieteinheiten. Aus Kostengründen, war eine Kernsanierung jedoch nicht die richtige Lösung. 
Dem Entwurf liegt ein durchgestaltetes, funktionales Raumkonzept zugrunde. Wenige effektive Mittel geben dem Interieur wieder eine zeitgemäße Optik. Um mehr Tageslicht in das Gebäude zu leiten und jeder Etage Raum für einen zentralen Empfang zu bieten, wurden die Grundrisse geringfügig verändert. Die grundlegenden Elemente der Gestaltung sind wenige zurückhaltende Materialien, die in glatten weißen Wänden, dunklen Parkettböden und einer einheitlichen, indirekten Beleuchtung ihre Anwendung finden. Die Räume lassen viel Raum für eine persönliche Note der Nutzer. Wandbündige Türzargen stehen für zeitgenössische Eleganz. Das Pendant dazu bilden die raumgreifenden Lichtkanäle. Sie begleiten die Flure und den Empfangsbereich und erzeugen angenehmes indirektes Licht. Eine Besonderheit der Gestaltung sind die überdimensionalen Raumnummern, die plastisch auf den Wänden angeordnet sind und ein harmonisches Bild mit den aufgesetzten Lichtkanälen bilden.

Stufenweise werden nun alle Etagen des Gebäudes nach diesem Konzept modernisiert, um dieses Gebäude in exponierter Lage wieder mit Menschen zu füllen.

Fertigstellung: 01. März 2010

1 | 2 | 3 | 4 | 5